galeriatangogaleriatango
aktuellesaktuelles
unterrichtunterricht
tangotango
kontaktkontakt
bilderbilder
linkslinks
leer
<
Workshops
•Milonga Traspié
Freitag 10.Juni
19-21:30 Uhr
Die Milonga ist ein fröhlicher Tanz, der bei jedem Tangoabend gute Laune macht...
23,-(erm.20,-) €/Pers.

 
•"Tango zum Ausprobieren"
Freitag 1.Juli
19-21:30 Uhr
Der schnelle Einstieg
zum Tango Argentino - ohne Vorkenntnisse !
23,-(erm.20,-) €/Pers.

 
 
anmeldenjetzt anmelden
   
Tango Argentino

Der Tango Argentino entstand vor mehr als hundert Jahren in Argentinien und Uruguay, zwischen Immigranten aus aller Welt... und bleibt unwiderstehlich: Er ist zugleich verspielt und anspruchsvoll und lebt von der Lust am Dialog ohne Worte.
Im Workshop könnt Ihr unverbindlich ausprobieren, ob dieser wundervolle Tanz etwas für Euch ist - dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich! Es werden Grundtechniken und -schritte erarbeitet und erste Eindrücke von der Vielfalt der Musik vermittelt, zu der Ihr schon bald genußvoll tanzen könnt.

   
Anfänger-Tango Argentino

Der Tango Argentino entstand vor mehr als hundert Jahren in Argentinien und Uruguay, zwischen Immigranten aus aller Welt... und bleibt unwiderstehlich: Er ist zugleich verspielt und anspruchsvoll und lebt von der Lust am Dialog ohne Worte.
Im Einstiegs-Workshop könnt Ihr unverbindlich ausprobieren, ob dieser wundervolle Tanz etwas für Euch ist - dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

   
"Tango de Pista"

... auch "Tango de Salón" genannt, ist die konzentrierte, auf's Wesentliche reduzierte Art Tango mit seinem Partner zu tanzen. Eng umschlungen genießt das Paar auch auf kleinstem Raum den Tanz. Das intensive Erlebnis entsteht hauptsächlich durch das Verkleinern und Verfeinern bekannter Bewegungen.
Im Workshop wird die enge Führung geübt, und bekanntes und neues Schrittmaterial für die speziellen Erfordernisse der Tanzpiste gezeigt.

   
Tango musikalisch tanzen

Die goldene Epoche des Tango, die época de oro der 40er-Jahre, wurde in Buenos Aires und Montevideo durch rund 600(!) Orchester geprägt, die miteinander um die Gunst der Tänzer buhlten. In dieser Masse haben einige großartige Künstler durch ihre unverkennbare Musikinterpretation stilprägend gewirkt, und die Vielzahl der Tänzer in Lager geteilt. Denn bis heute drängt es sich auf, etwa zur ruhigen Musik eines Di Sarli ganz anders zu tanzen, als zum knackigen Rhythmus eines D'Arienzo.
Im Workshop werden wir unsere Bewegungen der Dynamik verschiedener Orchester anpassen.

   
Milonga

Die Milonga gilt als Mutter des Tango und ist ein fröhlicher Tanz, der bei jedem Tangoabend gute Laune macht. So steht Milonga auch als Synonym für den Tanzabend selbst. Die flott gespielte Musik lädt zu beschwingtem Tanzen ein.
Im Workshop werden Grundschritte, ihre rhythmische Betonung und die entsprechende Führungstechnik für den Paartanz vermittelt, so dass Ihr schnell Spaß am Tanz und der Musik der Milonga findet.

   
"Milonga Traspié"

Milonga con traspié - Milonga "mit Fehltritt" - ist eine besondere Art, die Milonga zu tanzen. Die Tanzschritte werden von den Tänzern gestoppt, so dass die Bewegung passend zur Musik ins Schwingen gerät.
Im Workshop werden Grundschritte, ihre rhythmische Betonung und die entsprechende Führungstechnik vermittelt, um diese schön beschwingte Art Milonga zu tanzen kennenzulernen.

   
Vals Cruzado ("Gekreuzter" Walzer)

Die freche Mischung von Walzer mit Tango Argentino. Tangoschritte werden dabei rhythmisch so verändert, dass sie zum Walzertakt schwingen...
und das fühlt sich einfach klasse an!
Walzer leitet sich von "walzen" = drehen ab, und so richtet sich der Workshop an alle, die bereits Drehungen im Tango kennengelernt haben und Lust an musikalischer Interpretation haben. Zu einfachen Tangoschritten wird die rhythmische Betonung und entsprechende Führungstechnik vermittelt, so dass Ihr schon bald mit Witz und Schwung Vals Cruzado genießen könnt.

 
Giros (Drehungen)

Seit Aufkommen von Giros im Tango (der Tänzer Lavandina soll sie in den 40er Jahren beim Betrachten eines von der Decke herabhängenden Seils erfunden haben-zuvor wurde geradlinig getanzt) sind sie ein wichtiger Bestandteil des Tangotanzes geworden. Besonders im (mit dem Tango gekreuzten) Vals Cruzado sind Drehungen eine passende Bewegungsform. Hier zeigen versierte Tänzer, wie souverän sie ihre Achsen zum Partner halten und sich trotzdem frei bewegen können.
Mit gezielten Übungen werden wir im Workshop an der eigenen Achse, der Positionierung und Standfestigkeit arbeiten, den zentralen Punkten jeder Drehung.

   
Tango Tanztechnik

Der Tango Argentino ist ein Tanz, der mit jedem Schritt neu entsteht: Die unbegrenzte Zahl möglicher Bewegungen des Tanzpaares erschließt sich über eine präzise und einfühlsame Führungs- und Folgetechnik im Tanz. Führen wird dabei als Angebot verstanden, Geführt-werden als angemessene Reaktion und eigenständige Antwort.
Zuerst getrennt für Führende und Geführte, später gemeinsam als Paar, werden wir im Workshop an der Eigenständigkeit, der eigenen Achse, der Positionierung und Standfestigkeit arbeiten.

   
Tango Tanztechnik f. Frauen

Der Tango Argentino ist ein getanzter Dialog ohne Worte. Er formuliert sich als geführtes Angebot und angemessene Reaktion und Antwort. Dabei setzt die im Wortsinne eigenständige Antwort die Kontrolle über die eigenen Bewegungen voraus, um sie über das rein notwendige Maß hinaus frei gestalten und verzieren zu können.
Mit gezielten Übungen werden wir im Workshop an der eigenen Achse, Positionierung und Standfestigkeit arbeiten, um bei jeder unserer getanzten Antworten größtmögliche Gestaltungsfreiheit zu erlangen.

home